Kategoriebild

USA WESTEN – Canyons, Casinos und California

Reisetermine und Buchen

 Online-Rabatt! Bei Buchung über unsere Homepage erhalten unsere Kunden einen Sofortrabatt von € 10,- pro Person!

Traumreise durch Kalifornien, Arizona, Nevada und Utah

Der Westen der USA übt eine unglaubliche Anziehungskraft aus, seitdem die ersten Siedler Nordamerika betreten haben. War es früher das gelobte Land für alle Glücksritter auf den Spuren des Goldrauschs, so sind es heute die jungen Pioniere der Zukunftstechnologien, Schauspieler oder solche, die es werden wollen, und natürlich Touristen aus aller Welt, welche die unglaublichen Naturschönheiten dieser Region bereisen möchten. Die Fülle an Sehenswürdigkeiten ist allerdings auch grenzenlos, große Namen wie San Francisco, Los Angeles, Yosemite-Nationalpark, Las Vegas oder der Grand Canyon wecken bei Jedem das Fernweh. Als Kulisse für unzählige Filme haben Sie gedient, und wir waren mit dabei. Um die wahre Größe und Schönheit zu begreifen, muss man es jedoch persönlich gesehen haben. Gerade die Vielfalt an Landschaften von zerklüfteten Bergen über karge Wüstenlandschaften zu lieblichen Weinanbaugebieten und legendären Traumstränden begeistern die Besucher. Pulsierende Städte und einsame Landschaften, stille Bergseen und glitzernde Metropolen, all dies bietet eine Rundreise durch den Westen der USA. Besuchen Sie die Höhepunkte der vier Bundesstaaten, Kalifornien, Arizona, Nevada und Utah und lassen Sie sich verzaubern vom Reiz des „Wilden Westens“.

 

 

Print Friendly, PDF & Email
  • Leistungen
  • Routenkarte
  • Reiseverlauf
  • Hotelbeschreibung

Leistungen

  • Flug mit renommierter Fluggesellschaft von Frankfurt nach Los Angeles und zurück
  • Alle Transfers vor Ort
  • Rundreise im klimatisierten Kleinbus
  • 15x Übernachtung in ausgewählten, guten Mittelklassehotels
  • 15x Frühstück
  • 1x Weinprobe
  • Ausflugsprogramm: Stadtrundfahrt durch Los Angeles, Besuch von Santa Monica, Besuch von Palm Springs, Besichtigung vom Grand Canyon, Fahrt durch die „Painted Desert“, Blick auf Lake Powell, Besuch des Bryce Canyons, Fahrt durch den Zion-Nationalpark, Stadtrundfahrt Las Vegas, Abstecher durch das Death Valley, Besuch von Mammoth Lakes, Tagesaus² ug zum Yosemite-Nationalpark, Fahrt entlang des Mono Lakes, Besuch von Virginia City, Fahrt zum Lake Tahoe, Besuch von Sacramento, Fahrt ins Napa Valley und Sausalito, Stadtrundfahrt San Francisco, Besuch von Monterey, Fahrt entlang des 17-Mile-Drive, Besuch von Carmel, Fahrt entlang des Highway No. 1, Besuch von Santa Barbara
  • Inkludierte Eintritte: alle Nationalparkgebühren
  • Örtliche, deutschsprachige Reiseleitung

Einzelzimmerzuschlag: € 1100,-

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen

 

Routenkarte

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise – Flug von Frankfurt nach Los Angeles
Nach der Ankunft und der Erledigung der Einreise- und Zollformalitäten werden Sie von Ihrer örtlichen Reiseleitung begrüßt und zu Ihrem Hotel-Shuttlebus gebracht. Ihr Hotel für die nächsten beiden Nächte ist das Fairfield Inn & Suites El Segundo Hotel. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

2. Tag: Los Angeles
Heute ist eine ganztägige Stadtrundfahrt durch Los Angeles geplant. Sie beginnen mit dem Besuch in Downtown. Hier ist ein Fotostopp der Walt Disney Concert Hall ein Muss, denn es ist ein wirklich einmaliges Gebäude. Sie machen einen Spaziergang über die Olvera Straße, um den Geburtsort von Los Angeles kennenzulernen. Zwischen all den modernen Hochhäusern wirkt Olvera Street mit ihrem stark mexikanischen Einfluss fast unwirklich. Ein weiterer Stopp ist am TCL „Grauman’s“ Chinese Theater in Hollywood geplant, wo wir Gelegenheit haben, die Hand- und Fußabdrücke der verschiedenen Film-, Radio- und Movie-Stars zu bewundern. Natürlich ist Zeit, kurz über den „Walk of Fame“ zu schlendern, um den Stern Ihres Lieblingsstars zu finden. Wir verlassen Hollywood in Richtung Westen, wo Sie nachmittags Santa Monica mit seinem berühmten Pier und Riesenrad erreichen. Zum Abschluss machen Sie noch im benachbarten Venice Beach halt. An Wochenend-Nachmittagen geht es am Venice Boardwalk immer aufregend zu: Zwischen Feuerschluckern, Wahrsagern und einem Sikh mit Turban, der rollschuhfahrend auf einer elektrischen Gitarre spielt, flanieren Windhunde mit Sonnenbrillen – kurz: In Venice Beach kennt die Verrücktheit keine Grenzen!

3. Tag: Palm Springs – Phoenix
Morgens verlassen Sie die Stadt der Filme und machen sich auf den Weg nach Phoenix. Unterwegs ist u. a. ein Stopp in Palm Springs geplant, dem bekannten Erholungsort vieler Los Angelaner und „Spielplatz“ der Reichen. Anschließend fahren Sie nach Phoenix, welches Mitte des 19. Jahrhunderts als kleine Siedlung am Salt River begann. Die Siedlung gewann schnell an Bedeutung, als sie 1887 Anschluss an das Eisenbahnnetz fand. Bereits zwei Jahre später war Phoenix Hauptstadt des Territoriums Arizona.

4. Tag: Phoenix – Grand Canyon
Über das beliebte Künstlerstädtchen Sedona mit dem Oak Creek Canyon fahren Sie heute weiter zu einer der bekanntesten Naturschönheiten dieser Erde, dem Grand Canyon. Dieses gigantische Werk des Colorado Rivers ist mit seinen gewaltigen Bergmassen und kilometerlangen Schluchten ein Naturwunder, dessen imposante Schönheit unbeschreiblich ist. Spazieren Sie am Südrand entlang, von wo aus Sie einen atemberaubenden Blick auf den etwa 1000 m tief fließenden Colorado River haben.

5. Tag: Grand Canyon
Vormittags sind noch weitere Besichtigungen entlang des Südrands des Grand Canyons geplant, bevor Sie Ihre Weiterreise via „Painted Desert“ (bemalte Wüste) bis nach Page antreten. Hier machen Sie am Glen Canyon-Damm halt. Der See „Lake Powell“ entstand durch das Aufstauen des Colorado Rivers nach dem Bau des Glen Canyon- Damms und ist einer der größten Stauseen der USA. Sie werden von einem Aussichtspunkt die Gelegenheit haben, diesen See aus der Ferne zu sehen.

6. Tag: Bryce Canyon – Grand Canyon
Das heutige Tagesziel gilt einem sehr bizarren und ungewöhnlich schönem Nationalpark, dem Bryce Canyon. Auf Ihrer Anreise dorthin bieten Ihnen die mehrfarbigen Kalksteinfelsen des Red Canyons bereits einen Vorgeschmack auf das, was Sie im Bryce Canyon-Nationalpark bewundern können. Mit seinen bizarren und farbenprächtigen Sandsteinspitzen ist er ein Naturereignis ganz besonderer Art. Wind, Sand und Wasser haben eine Welt aus bizarren, aber anmutigen Säulen und Felstürmchen in das Gestein geformt. Dieser Nationalpark ist mit Sicherheit einer der Höhepunkte Ihrer Reise.

7. Tag: Bryce Canyon – Las Vegas
Von Bryce geht es über den Zion-Nationalpark in die Wüste nach Las Vegas. Der 598 km² große Zion-Nationalpark liegt im Südwesten des US-Bundesstaats Utah, mit seiner Hauptattraktion dem Zion Canyon. Diese Schlucht, in der Hauptsache ein Werk des Virgin River, ist rund 800 m tief und etwa genauso breit. Zu beiden Seiten finden sich Felstürme, Monolithen, Bergmassive und Seitencanyons, deren Wände die unterschiedlichsten Farbschattierungen aufweisen. Las Vegas ist die Metropole des Glitzers, der Unterhaltung und des Glückspiels und gleichzeitig größtes Vergnügungszentrum der Vereinigten Staaten. Revuebühnen,
Nachtlokale, Bars und Spielcasinos mit den „einarmigen Banditen“ beherrschen das Bild. In der Stadt, die nie schläft, sind viele der internationalen und weltbekannten Künstler zu Gast.

8. Tag: Las Vegas
Auf der heutigen halbtägigen Stadtrundfahrt erhalten Sie einen ersten Eindruck von Las Vegas. Sie fahren durch das Herz von Downtown Las Vegas mit den berühmten Neonschildern und besichtigen Stadtteile, die den Anfang der Spielerstadt bildeten. Der Nachmittag steht für Eigenunternehmungen zur freien Verfügung.

9. Tag: Las Vegas – Mammoth Lakes
Sie verlassen die „Stadt der Sünde“ in Richtung Mammoth Lakes. Auf dem Weg machen wir einen Abstecher durch das Death Valley. Hierbei handelt es sich um eine über 800.000 Hektar große Wüste mit dem tiefsten Punkt der westlichen Hemisphäre. Die eindrucksvollen Szenarien dieser geologisch vielgestaltigen Wüstenlandschaft mit ihren wundersamen Felseinöden und Sanddünen bergen unerwartet viele Quellen sowie ein reiches Tier- und Pflanzenleben. Entlang der Sierra Nevada und schließlich hinauf in die Berge geht es weiter zur nächsten Übernachtungsstätte, Mammoth Lakes. Genießen Sie die frische Luft und grünen Nadelwälder dieser Umgebung.

10. Tag: Yosemite-Nationalpark
Heute besichtigen Sie einen weiteren Höhepunkt Ihrer Reise, den 1890 gegründeten Yosemite-Nationalpark. Sie fahren über den berühmten Tioga Pass, welcher nur in den Sommermonaten befahrbar ist und haben somit die Gelegenheit einen größeren Einblick vom Park zu bekommen. Dieser 3000 km² große Naturpark beindruckt durch riesige Felswände, herrliche Wälder aus Silberfichten, Wiesen und Wasserfälle. Die riesigen Granitfelsen El Capitan und Halfdome sind immer ein Bild wert.

11. Tag: Mammoth Lakes – Reno
Weiter geht die Fahrt von Mammoth Lakes nach Reno. Genießen Sie dabei die herrlichen Aussichten auf dem Mono Lake. Gespeist von der Schneeschmelze der Sierra Nevada hat Mono Lake nur Zuflüsse, aber keinen Abfluss. Das heißt durch die hohe Verdunstungsrate ist sein Wasser siebenmal salzhaltiger als Meerwasser. Anschließend fahren Sie „zurück in den alten Westen“ nach Virginia City, einem kleinen Minen-Städtchen. Sein Bevölkerungswachstum verdankt Virginia City den Silberfunden. Innerhalb kurzer Zeit stieg die Bevölkerung und lag am Höhepunkt der Goldgräberzeit bei nahezu 30.000 Einwohnern. Machen Sie einen Spaziergang
durch das hübsche Städtchen, oder genießen Sie ein „Bierchen“ in einem der vielen Saloons. Nach Ihrem Aufenthalt in Virginia City geht es auf direktem Weg weiter zur Übernachtung nach Reno.

12. Tag: Reno – Sacramento
Ihre erste Etappe von Reno aus führt sie zum großen Vulkansee Lake Tahoe. Sie fahren entlang der Ostküste des Sees zunächst bis nach South Lake Tahoe. Der See ist etwa 35 km lang und 19 km breit und überraschend rein, klar und tiefblau. An der tiefsten Stelle ist der See über 500 m tief. Genießen Sie auf der heutigen Fahrt die herrlichen Ausblicke auf den See. Ein Drittel des Sees liegt in Nevada, der Süden des Sees jedoch gehört zu Kalifornien. Von hier geht es dann weiter entlang des beschaulichen Westufers. Natürlich ist ein Fotostopp mit Blick auf die Emerald Bay geplant, bevor wir weiter über den Donnerpass bis nach Sacramento fahren. Nach Ankunft in Sacramento sehen wir Sacramento Downtown und da sich ihr Hotel in Old Town befindet, ist ein Spaziergang zu empfehlen.

13. Tag: Sacramento – San Francisco
Die USA steht mit ihrer Weinproduktion weltweit an sechster Stelle und Napa Valley ist das Zentrum der kalifornischen Spitzenweinerzeugung. Die beiden Städte Napa und Sonoma spielen dabei die Hauptrolle. Napa wird oft mit Frankreich und Sonoma mit Italien verglichen. Der heutige Tag steht ganz im Zeichen dieser Weine. Sie fahren zunächst ins Napa Valley und erkunden u. a. auch den beschaulichen Silverado Trail. Die Mittagspause lohnt sich beim Oxbow Public Market, wo sich jeder in Eigenregie eine Kleinigkeit zu Essen kaufen kann. Dann geht es weiter nach Sonoma, mit einem kurzen Aufenthalt am Sonoma Square. Während einer Verkostung im Cline Cellers können Sie die hiesigen Weine selber testen. Anschließend fahren wir nach Sausalito, einer Künstlerkolonie, deren Atmosphäre schon fast mediterranen Charakter hat. Dieses ehemalige Fischerdorf ist ein beliebter Ausflugsort. Kurzer Aufenthalt für einen Bummel durch die verwinkelten Gassen und mit herrlichem Blick auf die gegenüberliegende Stadt San Francisco.

14. Tag: San Francisco – Monterey
San Francisco, nach Los Angeles, San Diego und San José, die viertgrößte Stadt Kaliforniens, zieht durch seine einzigartige landschaftliche Lage, seine kosmopolitische Atmosphäre und die Erinnerungen an eine vergangene Zeit, jedes Jahr viele Touristen an. Sehenswürdigkeiten wie Union Square, Twin Peaks, Golden Gate Park und vieles mehr stehen heute auf dem Programm. Ihre Mittagspause verbringen Sie an der Fisherman’s Wharf, bevor Sie am frühen Nachmittag Ihre Weiterreise zur Monterey-Halbinsel antreten, um dort zu übernachten.

15. Tag: Monterey – Lompoc Morgens besichtigen Sie Monterey. Sie sehen die Fisherman‘ s Wharf und Cannery Row, berühmt aus den Romanen von John Steinbeck. Diese Region zählt zu den schönsten Küstenabschnitten Kaliforniens, was auf einer Rundfahrt über den berühmten 17-Mile-Drive nach Pebble Beach verdeutlicht wird: Bizarre Zypressen, die sich malerisch an die Felsküste schmiegen, dazwischen leuchten
sattgrüne Golfplätze und elegante Villen und herrliche Küstenabschnitte. Im Anschluss besichtigen Sie das Künstlerstädtchen Carmel by the Sea, welches mit seinen weiß getünchten Häusern, den malerischen, verwinkelten Innenhöfen und den vielen Straßencafés zum Bummel einlädt. Weiter geht die Fahrt entlang einem der beschaulichsten Streckenabschnitte des Highway 1 bis nach Lompoc. Genießen Sie die herrlichen Panoramaaussichten.

16. Tag: Lompoc – Los Angeles
Heute treten Sie die letzte Etappe Ihrer Reise an. Sie fahren über das Weinbaugebiet von Santa Ynez, vorbei am See Cochuma und über den San Marcos-Pass bis nach Santa Barbara. Mit diesem kurzen Abstecher sehen Sie eine der beliebtesten und charmantesten Städte Südkaliforniens. Die Stadt bewahrte ihren spanisch-mexikanischen Charakter, der besonders in der unter Denkmalschutz stehenden Altstadt deutlich wird. Santa Barbara ist heute, da man auf eine Industrialisierung bewusst verzichtet hat, in erster Linie Seebad und Kulturzentrum. Danach fahren Sie zurück nach Los Angeles und es heißt Abschied nehmen.

17. Tag: Ankunft in Deutschland
Voller neuer Eindrücke und sicherlich mit sehr vielen Fotos im Gepäck kommen Sie heute wieder in Deutschland an.

Hotelbeschreibung

Sie übernachten in guten, ausgewählten Mittelklassehotels

Reise-Code: FL0434

ReisedatumReisedauerPreis in € p.P.Buchen
28.09.20 - 14.10.20(17 Tage )ab € 4499,-
Gute Gründe für diese Reise:
  • 17-tägige Reise – mehr Zeit für Entdeckungen
  • Die Höhepunkte von vier Bundesstaaten
  • Rundreise in kleiner Gruppe
  • Permanente, deutschsprachige Reiseleitung
  • Eintritte zu sechs Nationalparks bereits inklusive
  • Grandiose Panoramafahrten
  • Weinprobe im Napa Valley inklusive
Einreisebestimmungen:

Deutsche Staatsbürger benötigen zur Einreise in die USA einen maschinenlesbaren Reisepass, der nach Rückkehr noch mindestens 6 Monate Gültigkeit hat.

Weiterhin wird eine elektronische Einreiseerlaubnis (ESTA) benötigt, die spätestens 72 Stunden vor Einreise oder dem Transit im Internet unter https://esta.cbp.dhs.gov/esta gegen eine Gebühr von 14 US-$ (Stand 08/19) eingeholt werden muss.
Gepäckbestimmungen:

Freigepäck 2 x 23 kg pro Person sowie 1 Stück Handgepäck mit 7 kg

Die exakten Gepäckbestimmungen entnehmen Sie bitte den Reiseunterlagen.

Anreise:

Der Transfer zum Flughafen Frankfurt und zurück ist gegen Aufpreis zubuchbar.

Zustiegsorte:

Eine Übersicht der Zustiegsmöglichkeiten entnehmen Sie bitte dieser Sonderseite:

Unsere Zustiege

Bei Gruppen ab 10 Personen sind Sonderzustiege auf Anfrage möglich.

Abfahrtsinformationen:

Die genauen, verbindlichen Abfahrtsinformationen erhalten Sie ca. 10 – 14 Tage vor Abreise mit den Reiseunterlagen.

Flugdauer:

Frankfurt – Los Angeles ca. 12 Stunden

Reiseleitung:

Örtliche, deutschsprachige Reiseleitung

Währung:

Währungseinheit: US-Dollar (USD)
1 Euro = ca. 1,11 USD

Regelung Serviceentgelt:
Dienstleistungen werden mit einem Trinkgeld belohnt, das beispielsweise in der Restaurantrechnung nicht eingeschlossen ist und für das Personal in der Regel einen Teil eines eher niedrigen Gehaltes ausmacht. Zeigen Sie mit einem Trinkgeld Ihre Anerkennung für guten Service.
Die folgenden Sätze können Ihnen als Faustregel dienen:
Restaurant:  10 – 15 % des Rechnungsbetrages
Bar:   50 Cents pro Getränk
Taxi:   10 – 15 % des Fahrpreises
Gepäckträger:  50 Cents bis 1 US $ pro Gepäckstück
Reiseleiter:  US $ 1,00 – 2,00 pro Tag und Person
Zeitverschiebung:

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -9 Stunden
In den USA gilt vom zweiten Sonntag im März bis zum ersten Sonntag im November die Sommerzeit,
das heißt für wenige Tage im März ist der Zeitunterschied -7 Stunden bzw. im Oktober/November -5 Stunden.

Reisewetter:

September / Oktober

Los Angeles
Temperaturen: ca. 15 – 25 °C
Sonnenstunden: ca. 7 – 8

Grand Canyon
Temperaturen: ca. 17 – 40 °C
Sonnenstunden: ca. 8 – 9

Wussten Sie schon?:

Kalifornien, seit 1821 mexikanische Kolonie, erklärte 1846 seine Unabhängigkeit und wurde 1850 der 31. Bundesstaat der USA. 1848 fand der legendäre Goldrausch statt, der dem Staat auch seinen Beinamen „Golden
State“ gab. Mit der Fertigstellung der transkontinentalen Eisenbahn und der Vollendung des Panamakanals rückte Kalifornien näher an die östlichen Bundesstaaten heran und damit auch in das Bewusstsein der Menschen. Das stete Wachstum Kaliforniens begann. Heute ist Kalifornien mit knapp 40 Millionen Einwohnern der bevölkerungsreichste Bundesstaat der USA und hat damit etwa die gleiche Bevölkerungszahl wie Polen. Wirtschaftlich wäre Kalifornien als eigenständiger Staat die sechstgrößte Wirtschaftsmacht der Welt. Neben der traditionellen Landwirtschaft hat in den letzten Jahren vor allem die IT für diesen Aufschwung gesorgt. Im Silicon Valley, vor den Toren von San Francisco gelegen, haben fast alle großen amerikanischen IT-Unternehmen ihren Stammsitz, darunter Google, Apple, Facebook, Microsoft, Amazon, Ebay und Yahoo.

Veranstalter:
reisewelt Teiser & Hüter GmbH, Fuldaer Str. 2, 36119 Neuhof