Kategoriebild

SCHLÖSSER der LOIRE

Reisetermine und Buchen

 Online-Rabatt! Bei Buchung über unsere Homepage erhalten unsere Kunden einen Sofortrabatt von € 10,- pro Person!

Auf den Spuren von Fürsten und Königen

Woran denken Sie, wenn Sie Loire hören? – Atemberaubende Schlösser, große Feste, aber auch Intrigen. Folgen Sie den Spuren ehemaliger Fürsten und Könige, und besuchen Sie deren Lieblingsorte. Folgen Sie dem größten Fluss Frankreichs, der majestätischen Loire, und erleben Sie die einzigartige Ansammlung der schönsten Renaissance-Schlösser Europas. Genießen Sie französische Lebensfreude, und leben Sie für einige Zeit „wie Gott in Frankreich“.

 

 

Print Friendly, PDF & Email
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Hotelbeschreibung

Leistungen

  • Fahrt im modernen Fernreisebus
  • 1x Übernachtung im 4-Sterne-Hotel NOVOTEL CRÉTEIL LE LAC im Raum Paris
  • 6x Übernachtung im Mittelklassehotel VILLA BELLAGIO bei Blois
  • Komfortable Zimmer mit DU oder Badewanne/WC, Sat-TV, Telefon
  • 7x Frühstücksbuffet
  • 7x Abendessen als Buffet oder Menü
  • Ausflugsprogramm: Blois, Chambord, Cheverny, Chaumont, Amboise, Chenonceau, Tours, Villandry, Azay-le-Rideau, Ussé, Saint Benoit, Germiny des Prés, Orléans
  • Reiseleitung durch Claude C. Cendre von Anfang an

Einzelzimmerzuschlag: € 300,-
Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

 

Reiseverlauf

Do, 17.05.: Anreise
Anreise in den Raum Paris.

Fr, 18.05.: Paris – Blois – Chambord – Cheverny
Nach dem Frühstück starten Sie Ihre Reise über Blois nach Chambord. Durch dichte Wälder gelangen Sie zum Schloss Chambord, dem prunkvollen und fantastischen Jagdschloss von Franz I. mit 440 Räumen, 70 Treppen und auch der berühmten 8 Meter breiten Wendeltreppe von Leonardo da Vinci und insgesamt 365 Kaminen. Sie werden begeistert sein! Das Schloss von Cheverny erstrahlt in
französischer Eleganz, ein wohlproportionierter Bau des Klassizismus im Besitz der Nachkommen, der Familie Hurault.

Sa, 19.05.: Blois
Am heutigen Tag werden Sie das Schloss in Blois kennenlernen; drei gänzlich unterschiedliche Gebäudeflügel gruppieren sich um einen großen Innenhof und thronen auf einem Plateau hoch über der Loire: das Schloss Ludwig XII., der prunkvolle Renaissancebau Franz I. und die unvollendet gebliebene Residenz des Gaston von Orléans aus dem 17. Jahrhundert. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Gelegenheit zu einem Museumsbesuch oder auch einfach nur zumBummeln und Shoppen. Ihr Reiseleiter gibt Ihnen hilfreiche Tipps.

So, 20.05.: Chaumont – Amboise – Chenonceau
Heute führt Ihre Fahrt entlang der Loire zunächst nach Chaumont: drei hohe Mauern, dicke, runde Türme, Pechnasen, Gräben und eine Zugbrücke verleihen dem Schloss ein wehrhaftes Äußeres. Die Feudalfestung besitzt einen schönen Renaissancehof und einen bemerkenswerten Garten, in dem jedes Jahr das „Festival international des Jardins” stattfindet. Ganz anders präsentiert sich das Schloss Amboise: Das Schloss schaut auf die Stadt herab, „die zu seinen Füßen wie an einen Felsen hingestreuter Kiesel liegt”, so skizziert Flaubert die herrliche Lage des Städtchens, das im 15. – 16. Jahrhundert Sitz der französischen Könige war. Hier wird die Mittagspause inmitten der pittoresken Gassen der Altstadt zu einem unvergesslichen, sinnlichen Genuss. Am Nachmittag fahren Sie zum Schloss der Frauen nach Chenonceau mit seiner zauberhaften Brückengalerie über der Cher. Eleganz, Schönheit und Zauber sind das Werk von Frauen, wie z. B. Catherine Briconnet und Catherine de Medici.

Mo, 21.05.: Tours – Villandry
Ihr Weg führt Sie nach Tours, eine lebendige Universitätsstadt. Schon im Mittelalter war Tours beliebte Etappe für die zahlreichen Pilger auf deren Weg nach Santiago de Compostela. Sie besichtigen die Kathedrale Saint Gatien und machen einen Stadtrundgang mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Am Nachmittag sehen Sie Villandry mit seinen weltberühmten Renaissance-Gärten auf drei Terrassen.
Di, 22.05.: Azay-le-Rideau – Ussé
Honoré de Balzac hat Azay-le-Rideau mit einem geschliffenen Diamanten verglichen – ein treffendes Bild für die Eleganz und Reinheit der Proportionen dieses wundervollen Renaissance-Schlosses. Auf einer Insel auf dem Indre gebaut, ist das Schloss ein Kleinod inmitten herrlicher Landschaft. Am Nachmittag erreichen Sie das Schloss von Ussé (Fotostopp), von dem man sagt, dass sich der französische Märchenerzähler Charles Perrault zu seinem „Dornröschen” hat inspirieren lassen: heller Stein, spitze, schlanke Türme und steile Schieferdächer; im Hintergrund der dunkle Wald von Chinon.

Mi, 23.05.: Saint Benoit – Germiny des Prés – Orléans
Am Vormittag fahren Sie nach Saint Benoit. Der Ort ist bekannt für seine Benediktinerabtei, in der sich Reliquien des heiligen Benedikt von Nurcia befinden. Der 1062 begonnene Chor der Klosterkirche stellt eines der bemerkenswertesten Zeugnisse der französisch-romanischen Baukunst dar. Durch das Loiretal erreichen Sie später das karolingische Oratorium von Germiny-des-Prés. Das Mosaik in der Apsis stammt aus den Jahren um 806 und gehört damit zu den ältesten auf französischem Boden. Das nächste Ziel ist Orléans. 1428 und 1429 war die Stadt im Hundertjährigen Krieg letzte Bastion der Franzosen gegen die Engländer. Am 8. Mai wurde sie unter Führung von Jeanne d’Arc, die in diesem Zusammenhang den Beinamen „Jungfrau von Orléans“ erhielt, von der Belagerung befreit. Dort besichtigen Sie die mächtige Cathédrale Ste-Croix (Heiligkreuz-Kathedrale) aus dem Jahr 1278. Diese befindet sich östlich des Place du Martroi und wurde an der Stelle einer aus dem 10. Jahrhundert stammenden Kirche erbaut.

Do, 24.05.: Blois – Heimreise
Nun heißt es für Sie endgültig Abschied nehmen vom Reich der Burgen und Schlösser. Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise mit einem Stopp in Reims an.

Hotelbeschreibung

Hotel VILLA BELLAGIO bei Blois

Das 3-Sterne Hotel befindet sich ca. 3 km von Blois und dem Königsschloss entfernt. Das Ufer der Loire erreichen Sie in wenigen Gehminuten. Genießen Sie die französische Sonne am Außenpool Ihres Hotels oder ein Glas Wein in der Hotelbar. Im Restaurant genießen Sie Ihr Frühstücksbuffet sowie traditionelle Gerichte am Abend. Die modern und komfortabel eingerichteten Zimmer verfügen über Bad mit Badewanne oder Dusche, WC, Sat-TV, Minibar und kostenfreies WLAN.

 

Lage des Hotels

Frühbucherpreis gültig bei Buchung bis zum 31.10.2019, Sie sparen € 30,- Euro p. P.

Reise-Code: BU0187

ReisedatumReisedauerPreis in € p.P.Buchen
17.05.20 - 24.05.20(8 Tage )ab € 899,-
Cendre

Ich begleite Sie bei dieser Reise

Ich bin Ihr Reiseleiter für diese Reise und freue mich auf schöne und erlebnisreiche Tage mit Ihnen! Während der Reise stehe ich Ihnen für Fragen zur Verfügung, vermittle Ihnen gerne die Höhepunkte der Urlaubsregion und habe ganz bestimmt auch noch tolle Geheimtipps für Sie parat. Bis bald!
Ihr Claude Cendre

Weitere Reisen mit Claude C. Cendre
Gute Gründe für diese Reise:
  • Standorthotel im Loiretal
  • Ausflüge zu den schönsten Schlössern der Loire
  • Reiseleitung durch Claude Cendre
Einreisebestimmungen:

Zur Einreise nach Frankreich genügt für deutsche Staatsangehörige der gültige Personalausweis.

Anreise:

Die Reise erfolgt im modernen Fernreisebus.

Zustiegsorte:

Eine Übersicht der Zustiegsmöglichkeiten entnehmen Sie bitte dieser Sonderseite:

Unsere Zustiege

Bei Gruppen ab 10 Personen sind Sonderzustiege auf Anfrage möglich.

Abfahrtsinformationen:

Die Abfahrt erfolgt am Morgen.
Die genauen, verbindlichen Abfahrtsinformationen erhalten Sie ca. 10 – 14 Tage vor Abreise mit den Reiseunterlagen.

Fahrtdauer (geschätzt):

Die Fahrtdauer nach Paris beträgt ca. 6 – 7 Stunden.

Reiseleitung:

Reiseleitung durch Claude C. Cendre von Anfang an.

Reisewetter:

Blois
Temperaturen: ca. 8 – 18 °C
Sonnenstunden: ca. 7

Tipps für Ihren Aufenthalt:

Schloss Villandry
Das heutige Schloss wurde von Jean Le Breton, als eines der letzten an der Loire im Renaissancestil gebauten Schlösser, zusammen mit einem großen Garten 1536 fertiggestellt. Die nach alten Stichen, Plänen und Gartenratgebern rekonstruierten Gärten befinden sich auf drei Ebenen. Zuoberst liegt der Wassergarten. Sein Wasserbecken speist die Gartengräben, die in die  Schlossgräben (Gräften) übergehen. Auf der Ebene darunter befinden sich Ziergärten mit Ornamentbeeten aus Buchsbaum. Der „Garten der Liebe“ direkt hinter dem Schloss ist in Quadraten angelegt. Über die unterste Ebene erstreckt sich der vielfarbige Küchengarten. An den Kreuzungen der Wege stehen Springbrunnen, an den Ecken Lauben mit Rosen.

Veranstalter:
reisewelt Teiser & Hüter GmbH