Kategoriebild

SRI LANKA – Die Vielfalt der Tropeninsel entdecken

Reisetermine und Buchen

 Online-Rabatt! Bei Buchung über unsere Homepage erhalten unsere Kunden einen Sofortrabatt von € 10,- pro Person!

Konturen eines Paradieses…

Endlose weiße Sandstrände, das warme Wasser des Indischen Ozeans – soweit das Auge reicht Palmenhaine in sattem Grün und silbrig schimmernde Reisterrassen prägen die Landschaft Sri Lankas. Die „strahlend Schöne“, wie die Bewohner ihre Insel nennen, ist mehr als eine exotische Kulisse für einen Urlaub voller Tropenzauber, sondern begeistert auch mit einer Jahrtausende alten Kultur, die sich in prachtvollen Tempel- und Palastanlagen widerspiegelt. Sanftmütige Menschen, immer zum Lächeln bereit, ergänzen das Bild dieses Tropenparadieses. Buddha, der Erleuchter, ist allgegenwärtig. Das Gebot der Friedfertigkeit wurde im Laufe der Geschichte jedoch immer wieder durch die Mischung mit anderen Kulturen unterbrochen. Konflikte und Armut waren die Folge. Heute herrscht Frieden im Land, und die Menschen schauen optimistisch in die Zukunft.

Print Friendly, PDF & Email
  • Leistungen
  • Reiseverlauf
  • Hotelbeschreibung

Leistungen

  • Flug mit Emirates von Frankfurt nach Colombo und zurück (Umsteigeverbindung)
  • Rundreise im klimatisierten Reisebus
  • 2x Übernachtung im Strandhotel INSIGHT RESORT in Ahangama (Südküste)
  • 2x Übernachtung im KITHALA RESORT in Thissmaharama
  • 1x Übernachtung im HOTEL BLACK POOL in Nuwara Eliya
  • 2x Übernachtung im THILANKA HOTEL in Kandy
  • 3x Übernachtung im THILANKA HOTEL in Dambulla
  • 3x Übernachtung im ANANTHAYA RESORT & SPA in Chilaw (Westküste)
  • 13x reichhaltige Halbpension
  • Ausflugsprogramm: Hafenstadt Galle, Zugfahrt nach Ahangama, Kataragama Tempel, Yala Jeep Safari, Buduruwagala Tempel, Horton Plains, Höhlentempel von Dambulla, Botanischer Garten, Tempel des heiligen Zahns in Kandy, Besuch einer Teefabrik, Vorführung der Kandy Tänzer, Munneswaram Tempel
  • Inkludierte Eintritte: alle Eintrittsgebühren für das Ausflugsprogramm
  • Reiseleitung durch unseren beliebten Sri Lanka-Experten Ivor Vancuylenburg von Anfang an

Einzelzimmerzuschlag: € 460,- p. P.

Programmänderungen vorbehalten

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen

Reiseverlauf

1. Tag: Linienflug Frankfurt – Colombo

2. Tag: Colombo – Ahangama / Südküste
Traditionelle singalesische Begrüßungszeremonie am Flughafen und Fahrt nach Ahangama an der Südküste Sri Lankas. Hier erwartet Sie einer der ruhigsten Strandabschnitte mit einem vorgelagerten Riff. Genießen Sie
nach der Ankunft ein Bad im warmen Indischen Ozean, oder beobachten Sie die einzigartigen Stelzenfischer. Übernachtung in Ahangama.

3. Tag: Weltkulturerbe Galle
Fahrt mit dem Zug von Ahangama entlang der Küste zur legendären Hafenstadt Galle. Nicht umsonst wird Galle als einer der schönsten Orte Sri Lankas bezeichnet. Die Altstadt ist von einer Festungsmauer umrundet, welche vor mehr als 350 Jahren aus Granitsteinen und Korallen errichtet wurde. Auf mächtigen Wallanlagen unternehmen Sie einen Spaziergang und haben von hier einen guten Überblick über die Stadt und den Naturhafen. Die Altstadt von Galle ist ein gelungenes Beispiel für die Verschmelzung von europäischer und südasiatischer Architektur. Gitternetzartige Straßen mit Kopfsteinpflaster, liebevoll hergerichtete Kolonialhäuser mit Holzverzierungen, die von Jesuitenpriestern gegründete Mariä-Kathedrale und gemütliche Cafés laden zum Verweilen ein. Übernachtung in Ahangama.

4. Tag: Ahangama – Tissamaharama – Kataragama – „Mystischer Pilgerort im Süden“
Heute geht die Reise weiter zur Kleinstadt Tissamaharama im Südosten Sri Lankas. Tissamaharama war seit dem 3. Jahrhundert v. Chr. Hauptstadt des singhalesischen Königreichs Ruhuna. Ein ausgeklügeltes Bewässerungssystem mit riesigen Stauseen ist bis heute aus jener Zeit sichtbar. Die 60 Meter hohe Maharama Dagoba (Stupa) und Reste des Königspalastes zeugen von der einstigen Pracht. In Kataragama erleben Sie den wichtigsten Pilgerort Sri Lankas, der sowohl von Hindus als auch von Buddhisten verehrt wird. Während des jährlichen Esala-Festes zu Ehren der Gottheit Skanda erlebt man hier immer wieder erstaunliche Akte der
Selbstkasteiung und Selbstdemütigung bis hin zur völligen Ekstase. Die magische Wirkung des Pilgerorts erleben Sie während der täglichen Puja im Kataragama- Tempel. Auch die Stelle, an der Buddha während eines Aufenthalts in Sri Lanka meditiert haben soll (der heutige „Milchtempel“) beeindruckt mit tief ins Gebet versunkenen Pilgern. Übernachtung in Tissamaharama.

5. Tag: Wadasiti Kanda – Yala Nationalpark – „Naturwunder am Indischen Ozean“
Am frühen Morgen können Sie an einem Aufstieg zum Kloster Wadasiti Kanda-Heiligtum unweit von Thissamaharama teilnehmen. Hunderte Treppenstufen führen durch den dichten Dschungel hinauf zum Gipfel des
Bergs, wo das mächtige Kloster thront und Pilger im tiefen, rhythmischen Gebet versunken, verweilen. Der 360°-Blick über die urwaldähnliche Landschaft bis zum Hochland und zum Ozean ist atemberaubend. Am
Nachmittag Jeep-Tour in das einzigartige Ökosystem Yala. Neben Elefanten, Axishirschen, Lippenbären und verschiedenen Languren findet man hier den vermutlich größten Leopardenbestand. Unzählige farbenprächtige Vögel, verschiedene Primatenarten Sri Lankas und die abwechslungsreiche Savannenlandschaft lassen die Tierbeobachtungen zu einem eindrucksvollen Erlebnis werden. Übernachtung in Tissamaharama.

6. Tag: Tissamaharama – Horton Plains – Nuwara Eliya – „Wasserfälle, Tee und spektakuläre Fernblicke“
Am Vormittag Fahrt durch eine bezaubernde Landschaft mit zahlreichen Reisfeldern und kleinen Dörfern hinauf in das Mittelland und weiter bis auf über 2.000 Meter in die Horton-Plains. Tosende Wasserfälle, immergrüne Teeplantagen und die bunten Saris der Pflückerinnen prägen das Bild. Hier sind noch immer die typischen Land- und Herrenhäuser, Golfplätze und Gartenanlagen aus der englischen Kolonialzeit allgegenwärtig. Bevor wir unser Hotel in Nuwara Eliya beziehen, besuchen Sie den Nationalpark Horton-Plains mit seiner faszinierenden Hochebene und steppenartigen Vegetation. Zahlreiche Sambars, Leoparden und Riesen-Eichhörnchen sind hier anzutreffen. Sie wandern durch diese unwirkliche Landschaft bis zum spektakulären World´s End, einem beinahe 1.000 Meter hohen Felsabbruch. Genießen Sie den wohl faszinierendsten
Ausblick in Sri Lanka – an klaren Tagen bis zum Indischen Ozean! Übernachtung in Nuwara Eliya.

7. Tag: Nuwara Eliya – Kandy – „Durch die Teeplantage zur letzten Königsstadt“
Ziel des heutigen Tages ist die königliche Stadt Kandy, welche zwischen grünen Bergen im Norden des Berglandes liegt. Zuvor durchfahren Sie die endlosen Teeplantagen des Hochlands und erleben die Verarbeitung hochwertiger Teesorten. In Kandy, bis 1815 letzter Sitz der Könige, erleben Sie am Abend im Dalada Maligawa (Zahntempel) die feierlichen Riten zur Verehrung der Buddha-Zahnreliquien. Übernachtung in Kandy.

8. Tag: Kandy und der Botanische Garten von Peradeniya
Sie besuchen heute ausführlich den rund 60 ha großen Botanischen Garten am Ufer des mächtigen Mahaweli- Fußes. Unzählige tropische Pflanzen, eine reichhaltige Orchideen-Sammlung, Gewürze, Heilkräuter und Wasserpflanzen prägen den einstigen königlichen Lustgarten. Genießen Sie von Ihrem Hotelpool den herrlichen Blick auf die Stadt und den von dichter Vegetation umgebenen Kandy Lake. Am Abend ist der Besuch der beleuchteten Stadt und der Tempelanlage geplant. Außerdem werden Sie eine ausdrucksstarke Vorführung der berühmten Kandytänzer erleben. Übernachtung in Kandy.

9. Tag: Kandy – Mathale – Sigiriya – Dambulla – „Durch das Land der Gewürze zu den Wolkenmädchen“
Sie verlassen Kandy nach Norden um durch die gewürzreichste Region der Insel zu fahren. Jahrhundertelang war Sri Lanka ein führendes Zentrum des Gewürzhandels. Sie besuchen das Anbaugebiet und sehen Dutzende
verschiedener Gewürzsorten. Sie erreichen Ihr Hotel Thilanka Resort in Dambulla. Am Nachmittag haben Sie Gelegenheit, an einem Ausflug zum weltberühmten und unter UNESCO-Schutz stehenden Felsen von Sigiriya teilzunehmen. Aus der Ebene erhebt sich der über 200 Meter hohe, gewaltige Felsen von Sigiriya – die ehemalige „Himmelsburg“ von König Kassapa. Inmitten des dichten Dschungels erinnern großflächige Park- und
Springbrunnenanlagen an die hohe Baukunst der ceylonesischen Könige. Sie besuchen den gewaltigen „Löwenfelsen“. Auf halber Höhe des Felsens befinden sich hervorragende Beispiele ceylonesischer Malerei, die weltberühmten „Wolkenmädchen“. Die Darstellung von 24 Frauenfiguren überrascht durch ihre leuchtenden Farben, obwohl sie bereits vor eineinhalb Jahrtausenden gemalt wurden. Der Aufstieg zum Löwentor und weiter zum Gipfelplateau ist zwar mühsam, jedoch entschädigt eine grandiose Aussicht über den Dschungel für die Strapazen. Übernachtung in Dambulla.

10. Tag: Die goldenen Höhlentempel von Dambulla und die größten Elefantenherden Sri Lankas in Minneriya
Im 1. Jahrhundert v. Chr. entstand bei Dambulla unter König Valagambahu ein grandioser Höhlentempel-Komplex, der heute unter UNESCO-Schutz steht und eine große Sammlung von 150 bis zu 15 Meter großen Buddha-Statuen beherbergt. Die einzigartigen Decken- und Wandfresken bedecken hunderte Quadratmeter Fläche und sind teilweise über 2000 Jahre alt. Ehrfurchtsvoll wird der Besucher in eine Zeit zurückversetzt, in der hier unzählige Mönche über buddhistischen Schriften meditierten. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Jeep-Safari durch den Minneriya-Nationalpark. Mit etwas Glück erlebt man hier eines der größten Naturschauspiele weltweit: Über 200 Elefanten treffen sich vor allem während der Trockenzeit allabendlich rund um den Minneriyasee. Kormorane, Störche, Ceylon-Hutaffen, Weißbartlanguren und viele weitere Tierarten vervollständigen das Bild dieses Naturparadieses. Übernachtung in Dambulla.

11. Tag: Königsstadt Polonnaruwa
Ausflug zur alten Königsstadt Polonnaruwa, welche zwischen 1017 bis 1235 die zweite Hauptstadt nach Anuradhapura wurde. In nur 30 Jahren entstand hier eine prunkvolle Stadt mit zahlreichen Stupas, Tempeln,
Statuen und Palästen. Über 30.000 angelegte Seen sorgen hier in der Trockenregion für üppige Fruchtbarkeit. Das riesige Ausgrabungsgelände veranschaulicht eindrucksvoll diese mittelalterliche Hochkultur. Übernachtung in Dambulla.

12. Tag: Dambulla – Chilaw – „Intensive Begegnung mit Land und Leuten“
Heute besuchen Sie bei Kekirawa ein kleines Dorf weitab von touristischen Pfaden. In der einst sehr armen Siedlung zeigen wir Ihnen die Erfolge des Entwicklungshilfe- Projekts „Kinderhilfe Sri Lanka e. V.“ Die Lebenssituation der Bewohner hat sich in den letzten Jahren spürbar verbessert. Im Kindergarten ist ein Treffen mit Dorfbewohnern und den Kindern geplant. Sie erfahren viel über die traditionelle Lebensweise und den damit verbundenen Problemen und werden von der Aufgeschlossenheit und Gastfreundschaft der Bewohner begeistert sein. Durch Palmwälder und Reisfelder führt die Weiterreise zur Westküste Sri Lankas. Unweit des typischen Fischerortes Chilaw erreichen wir die bis heute beinahe unberührten goldgelben Sandstrände und ihr erstklassiges Strandresort Anantaya. Übernachtung im Strandresort Anantaya in Chilaw.

13. Tag: Badefreuden im Anantaya Strandresort
Am Nachmittag kleiner Ausflug zum bunten Fischmarkt und dem großen hinduistischen Tempel Sri Munneswaram, wo Sie an einer Puja teilnehmen.

14. Tag: Badeaufenthalt im Anantaya Strandresort

15. Tag: Rückflug Colombo – Frankfurt

Hotelbeschreibung

Sie wohnen in ausgewählten, guten Hotels der Mittelklasse während der Rundreise sowie in einem gemütlichen Hotel an den wunderschönen Stränden der Westküste.

Reise-Code:

Gute Gründe für diese Reise:
  • Der Süden, das Hochland und Kultur in einer Reise
  • Badeaufenthalt im traumhaften Strandhotel inklusive
  • Reisen auch abseits der Touristenpfade
  • Badeverlängerung am Traumstrand von Chilaw möglich
  • Top Reiseleitung durch Ivor Vancylenburg

Ivor Vancylenburg

 

Einreisebestimmungen:

Zur Einreise für deutsche Staatsangehörige ist ein Reisepass notwendig, der noch mindestens 6 Monate nach Rückreise Gültigkeit hat.

Visabestimmungen:
Deutsche Staatsangehörige benötigen ein gebührenpflichtiges Visum für Sri Lanka. Dieses muss vor der Reise als “Electronic Travel Authorization” (ETA) beantragt werden. Die Beantragung kann entweder online unter “www.eta.gov.lk”, über eine sri-lankische Auslandsvertretung oder über einen Reiseveranstalter geschehen.
Die Gebühr für eine ETA mit einer Gültigkeit von 30 Tagen beträgt bei der Vorab-Erteilung 35 US-$.
Gäste, die ihr Visum vor Abreise bereits selbst beantragt haben: Bitte drucken Sie sich die ETA Zulassungsbescheinigung aus und nehmen Sie diese mit auf die Reise.
Das benötigte Visum kann auch vor Ort bei Einreise beantragt werden.
Gehen Sie hierfür zum „Visa on arrival“-Schalter und legen Sie Ihren Reisepass, zusammen mit dem Ausdruck der Flugdaten und der Einreisekarte vor. Die Gebühr erhöht sich dabei auf 40,- US$ und ist in bar zu entrichten (bitte passend bereithalten).
Bitte beachten Sie:
vom 01.08.2019 bis voraussichtlich 31.01.2020 ist die Visumbeantragung kostenfrei!
Gepäckbestimmungen:

30 kg Freigepäck pro Person sowie 1 Stück Handgepäck mit 7 kg

Anreise:

Die bequeme Busanreise zum Flughafen Frankfurt ist gegen Aufpreis zubuchbar.

Zustiegsorte:

Eine Übersicht der Zustiegsmöglichkeiten entnehmen Sie bitte dieser Sonderseite:

Unsere Zustiege

Bei Gruppen ab 10 Personen sind Sonderzustiege auf Anfrage möglich.

Abfahrtsinformationen:

Die genauen, verbindlichen Abfahrtsinformationen erhalten Sie ca. 10 – 14 Tage vor Abreise mit den Reiseunterlagen.

Flugdauer:

Frankfurt – Colombo ca. 10 – 11 Stunden (zzgl. Umsteigezeit)

Reiseleitung:

Reiseleitung durch unseren Sri Lanka – Experten Ivor Vancuylenburg

Währung:

Währungseinheit: Sri-Lanka-Rupie (S.L.Re.)
1 Sri-Lanka-Rupie = 100 Sri Lanka Cents.
1 Euro = ca. 173,82 S.L.Re.
1 US-$ = ca. 154,61 S.L.Re.

Zeitverschiebung:

(MEZ – Mitteleuropäische Zeit)

Mitteleuropäische Zeit (MEZ) + 4,5 Stunden
Während der europäischen Sommerzeit beträgt der Zeitunterschied + 3,5 Stunden.

Reisewetter:

Sri Lanka

Colombo
Januar
Temperaturen: ca. 22 – 30 °C
Sonnenstunden: ca. 8

Wussten Sie schon?:

Was immer du tust, tue es mit einem Lächeln.
Die Bewohner Sri Lankas sind für ihr Lächeln und eine angenehm ruhige Umgangsform bekannt. Es wird im Allgemeinen leise gesprochen und das allgegenwärtige Lächeln wirkt auf ausländische Besucher oft vorerst irritierend. Wo immer wildfremde Menschen Sie anlächeln: lächeln Sie zurück! So lernen Sie Einheimische von ihrer liebenswertesten und hilfsbereitesten Seite kennen und lernen von ihrer Gelassenheit. Außerdem: Ein Kopfschütteln bedeutet nicht die Verneinung Ihrer Frage sondern Zustimmung und wird von Urlaubern oft missverstanden.

Tipps für Ihren Aufenthalt:

Wichtig ist, dass Sie sich auf diese Reise in ein für uns völlig fremdes Land gut vorbereiten. Die Lebensweise in Sri Lanka unterscheidet sich völlig von der unsrigen.
Bitte bedenken Sie, dass die Insel immer noch zu den ärmeren Regionen der Erde zählt und verschiedene touristische Leistungen wie Ausstattung der Hotels, Unterhaltungsmöglichkeiten und die Mentalität der Bewohner nicht mit europäischen Verhältnissen verglichen werden können – nehmen Sie das Land und die Menschen so wie sie sind.

Veranstalter:
reisewelt Teiser & Hüter GmbH, Fuldaer Str. 2, 36119 Neuhof
Ausflugsinformation:

fakultativ zubuchbar: Ausflug zum Sigiriya-Felsen: € 42,- p. P.